InBalance! – Initiative des Werkarztzentrums Westfalen-Mitte zur Prävention stressbedingter Erkrankungen

Seit 1998 haben psychische Erkrankungen um 80 Prozent zugenommen. Für die Betroffenen und die Unternehmen haben diese Beeinträchtigungen gravierende Folgen:

  • lange Arbeitsunfähigkeit,
  • Leistungseinschränkung 
  • Frühberentung.

Ungünstige Arbeitsbelastungen können psychische Probleme verschärfen oder sind sogar maßgeblicher Auslöser, wie beim Burnout - Syndrom.

Im Sinne des vorbeugenden Gesundheitsschutzes, möchten wir unsere Mitgliedsunternehmen mit dem Thema „betriebliche Prävention psychischer Erkrankungen“ und unserer Initiative „InBalance!“ vertraut machen. Wir zeigen Wege auf, wie sowohl der Aspekt der Verhältnisprävention als auch die Individualprävention auf betrieblicher Ebene sinnvoll bearbeitet werden können.

Das Projekt "InBalance!" gliedert sich in fünf Module und kann als komplettes Programm oder in Einzelmodulen auf betrieblicher Ebene umgesetzt werden.

Sprechen Sie uns an, wir beraten und arbeiten bei der Projektumsetzung mit.

Kontakt


Dr. Bernhard Kaerkes:
dr.bernhard.kaerkes@werkarztzentrum.de

Birgit Günther:
birgit.guenther@werkarztzentrum.de

Weitere Informationen:


www.inbalance-werkarztzentrum.de

Flyer-Download  Aktueller Flyer